Schwerpunkte unserer Arbeit

Das Ziel unserer Einrichtung ist eine ganzheitliche individuelle Begleitung und Förderung des Kindes in seinen unterschiedlichen Stärken und Interessen. Daraus ergeben sich zwei wichtige Schwerpunkte unserer Arbeit: "Sprache" und "Inklusion". Diese Schwerpunktarbeit wird von unserem ganzen Team unterstützt, begleitet, getragen und weiterentwickelt.

Sprach-Kita

         Bundesprogramm Sprache: „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“

Sprache - ist in ihrer Vielseitigkeit - der Schlüssel der Welt und die Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe und einen erfolgreichen Bildungsverlauf.

Sie ist die Basis für den Umgang mit anderen Menschen und dient dazu, den eigenen Gefühlen, Erlebnissen, Interessen und Bedürfnissen, Ausdruck zu verleihen und miteinander in Kommunikation zu treten.

Im Rahmen von alltagsintegrierter Sprachbildung werden die Kinder unserer Einrichtung ganzheitlich gefördert und die Entwicklung ihrer sprachlichen Kompetenz unterstützt.

Dazu gehört das Schulen der Wahrnehmung mit allen Sinnen.

Den Grundbaustein Sprache erarbeiten sich Kinder individuell in der Interaktion mit ihrer Umwelt. Unterstützend findet ganzheitliche Sprachförderung im alltäglichen Miteinander, durch den ständigen Dialog zwischen Erziehern und Kindern, statt.

Betrachtet man das Ziel einer frühkindlichen individuellen Entwicklung, verbunden mit einer stabilen Gesamtpersönlichkeit, so wird die Wichtigkeit der Sprachkompetenz als Ausdrucksmittel schnell deutlich. Deshalb sehen wir das Erfassen von Sprachlernprozessen, die Ausbildung eines guten Sprachverständnisses und Ausdrucksvermögens als eine zentrale Aufgabe unserer pädagogischen Arbeit.

Auf dieser Basis ist das Kind nun in der Lage weitere Kompetenzen, wie die Lesekompetenz und die Leseschreibfähigkeit zu entwickeln, die durch derzeit mangelnde Ausprägung stark in den Fokus rückt.

Wir als Einrichtung unterstützen den Spracherwerb, indem wir gemeinsame Sprachanlässe im Alltag schaffen. Zusätzlich werden wir über das Bundesprogramm Sprache mit einer zusätzlichen Sprachförderfachkraft begleitet.

Unser Sprachprojekt "Wuppi" unterstützt von der Gelsenwasserstiftung "von klein auf"

Mehr zum Thema Sprach-Kita:

Inklusion

Im Familienzentrum Liebfrauen ist uns eine inklusiv ausgerichtete Pädagogik wichtig. Wir sind darauf bedacht allen Kindern die gleiche Achtung zu geben, um ihnen Teilhabe und Lernen zu ermöglichen. Wir lassen jedem Einzelnen die dafür erforderliche Unterstützung zukommen und schätzen uns glücklich, dass wir in der inklusiven Arbeit von einer zusätzlichen vom LWL geförderten Heilpädagogin unterstützt werden.

 

Jedes Kind hat seine eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten und unser Ziel in der täglichen pädagogischen Arbeit besteht darin, den Alltag für alle Kinder so zu gestalten, dass unsere Einrichtung zu einem anregenden und angenehmen, fördernden und herausfordernden Ort des Lernens, Verstehens und Begreifens wird.

 

Schon lange arbeiten wir nach den Richtlinien der Inklusion, denn für uns steht das Individuum mit all seinen Besonderheiten an erster Stelle. Es ist schön individuell zu sein, denn so können wir alle voneinander lernen.

 

Pfarrei Liebfrauen

Liebfrauenstr. 1
45665 Recklinghausen

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Verbund Liebfrauen |
St. Barbara | St. Johannes | Liebfrauen, |St. Petrus -Canisius |St. Raphael